logo03

Rhönklub Bischofsheim-Kreuzberg

Wandern Sie mit uns im Land der weiten Fernen

Eröffnung der „Bischofsheimer Dorfrunden“

Dorfrunden, die eigentlich Stadtrunden sind

Am Ostermontag eröffnete der Rhönklub Bischofsheim die unter seiner Initiative neu erstellten beiden Dorfrunden in und rund um die Stadt.
Der Vorsitzende des Rhönklub-Zweigvereines Dieter Büttner freute sich, die vielen Teilnehmer begrüßen zu dürfen, dankte den Gästen
für ihre Teilnahme.

Bischofsheimer Dorfrunde
Bischofsheims Bürgermeister Georg Seiffert (2. v. r.) freute sich, die Dorfrunden, die ja eigentlich Stadtrunden seien, eröffnen zu dürfen.
Hier am Altstadtparkplatz finden sich die Infotafeln und Flyer. Rechts im Bild Initiator der Bischofsheimer Runden Heinz Hüttner. Foto:
Waltraud Hüttner


Bischofsheims Bürgermeister Georg Seiffert nutzte die Gelegenheit gerne für ein Grußwort, sowie dem Rhönklub und allen Helfern für die
Gestaltung der Dorfrunden, die ja in diesem Fall genaugenommen Stadtrunden seien, sein Dankeschön auszudrücken. Ebenso gab er seiner
Freude Ausdruck, die Dorfrunden eröffnen zu dürfen. Seiffert betonte, dass der Rhönklub während des gesamten Jahres in Bischofsheim für die Bevölkerung und die Gäste mit seinen Angeboten sehr aktiv sei und er sich über dieses Engagement sehr freue.

Im Anschluss wurden die Dorfrunden von Wanderführer und Initiator Heinz Hüttner in Kurzform vorgestellt. Beide Wanderungen beginnen am
Altstadtparklatz am Friedhof. Hier finden interessierte Wanderer und Spaziergänger die Tafeln mit einer ausführlichen Beschreibung der
Strecken zu beiden Dorfrunden. Ebenfalls dort erhältlich ist der Flyer mit allen Informationen zu den Touren.

  • Stadtrunde 1:  Rund um die Altstadt über den Wasserspielplatz zur Stadtmauer und über den Klangweg zurück.
    Wanderstrecke ca. 2,2 Km, Höhenmeter ↑ ↓ je ca. 20 m
  • Stadtrunde 2:  Über die Bauersbergstraße zum Flurweg und über die Bischofsheimer Allee zurück.
    Wanderstrecke ca. 4,8 Km, Höhenmeter ↑ ↓ je ca. 98 m


Im Anschluss an die Eröffnung fand auf jeder Runde eine Wanderung statt. Der Einladung folgten insgesamt rund 30 Wanderer.
Über die Stadtrunde 1 begleitete Wanderführer Rolf Ehmig die Wanderer, denen sich Bürgermeister Herr Georg Seiffert gerne anschloss.
Dabei wurde einiges über die Geschichte der Stadt und seiner Stadtmauer erzählt. Auch der Bürgermeister trug hierzu seinen Teil bei.
Aufgrund der derzeitigen Sanierung und Renovierung der Stadtmauer und der Umgestaltung der Gärten im Grüngürtel, der sich um die
komplette Innenstadt zieht, konnte die Runde nicht wie in der Dorfrunde beschrieben abgelaufen werden. Es waren einige kleine Umwege
erforderlich, die andere schöne Ecken des Stadtgebietes zeigten. Bürgermeister Georg Seiffert berichtete gerne über die aktuellen Bau-
und Sanierungs-Projekte und wusste amüsante Anekdoten zur Stadtgeschichte zu erzählen.

Die Stadtrunde 2 führte Wanderführer Heinz Hüttner. Er erläuterte der Wandergruppe das Wanderzeichen der Dorfrunden und wie die
Auszeichnung zu lesen bzw. wie ihr zu folgen ist. Ebenso wurden bei kleinen Pausen das Panorama am Flurweg über Katzenbuckel, Kreuzberg
und Osterburg bewundert sowie am Hochbehälter erklärt, woher das Trinkwasser von Bischofsheim kommt. Am Verlobungstempel an der
Rhönstraße wurde auf den neu erstellten Pavillon aufmerksam gemacht und an Geschichten aus der Jugend erinnert. Danach führte der Weg
zurück zum Startpunkt am Altstadtparkplatz und von hier zum Abschlusstreffen ins Rentamt. Der Wettergott hatte ein Einsehen und die Wanderer
konnten trockenen Fußes die Runden absolvieren.

Bischofsheimer Dorfrunde
Stadtrunde 1 führt über den Wasserspielplatz durch den Park hinter dem historischen Rentamt vorbei.
Es gab immer wieder Gelegenheit zum Verweilen und Wissenswertes über Gebäude oder Plätze zu erfahren. Foto:
Waltraud Hüttner


Im Rentamt trafen sich die beiden Wandergruppen wieder, wo die Eröffnung mit einem Umtrunk gefeiert und im Ambiente des schönen
historischen Rentamtes ihren Abschluss fand.

Info: Die Dorfrunden sind ein Projekt des LLZ Rhön-Grabfeld e.V. und gehen auf die Initiative des Ostheimer Arztes Dr. Eberhard Helm zurück.
Im Landkreis Rhön Grabfeld gibt es mittlerweile über einhundert Dorfrunden, die auf der Internetseite www.dorfrunde.de zu finden sind.
„Auf jeder Dorfrunde lernen Sie ein kleines Stück Heimat näher kennen und machen spielend leicht etwas für Ihre Gesundheit“, heißt es dort.
Alle Runden sind mit ihren Beschreibungen auf der Internetseite zu finden. Die Routen können von dort auch direkt heruntergeladen werden.

Der Rhönklub Bischofsheim bedankt sich bei der Organisation der Dorfrunden besonders bei Jan Gensler, der das Projekt betreut,
für die Unterstützung und die Bereitstellung der Dorfrundenschilder, der Wegweiser und Flyer, sowie für die Betreuung der Internetseite.

Bischofsheimer Dorfrunde
Stadtrunde 2 führt über Flurweg von der Rhönstraße Richtung Bauersbergstraße. Hier genossen die Wanderer das schöne Panorama vom Katzenbuckel bis hin zum Kreuzberg.
Just an dieser Stelle steht eine Bank, die zum Verweilen einlädt. Foto:
Barbara Enders



Euer Rhönklub Zweigverein Bischofsheim e.V.